Training

Das Training des RSC Visbek gestaltet sich in der Form, dass sich die Fahrer am Startpunkt einfinden. Die Anwesenden sprechen kurz über die Tour und die evtl. Dauer. Jede Tour ist zu jedem Zeitpunkt zu verkürzen, falls Wetter und Zeit eine längere Tour nicht möglich machen.

Es werden auch einige Touren terminlich als gemeinsame Ausfahrt angesetzt. Diese Touren gehen dann über längere Strecken. Ein Tour hierfür ist z. B. der vereinsinterne Marathon.

Auch in unserem Verein gibt es keine Altersbeschränkung nach oben. Unsere "Cappucino"-Truppe wählt die Touren nach den gleichen Gesichtspunkten aus wie die anderen "jungeren" Fahrer. Selbstverständlich sind auch Fahrer jüngeren bzw. älteren Alters in den anderen Gruppen erwünscht bzw. gern gesehen. Bei einigen Touren der Vergangenheit wurden unterwegs schon mal Rast gemacht und in gemütlicher Runde ein Cappucino getrunken. Deshalb der Name der Gruppe. Dies soll nicht die Leistung schmälern, sondern die Leistung darstellen. Es ist ist auch im "Alter" möglich Leistungssport zu betreiben.

Nach dem Leitspruch:"Wer rastet, der rostet!"

Spezieller sieht es dagegen bei unseren Jugendkichen aus. Diese werden mehrmals die Woche betreut. Die geschieht auf einem Rundkurs in Varnhorn bzw. Colnrade. Zusätzlich werden noch Lauftraining und im Winter ein Rollentraining angeboten. Die Aktivitäten werden mit Rennen über die gesamte Saison ergänzt.

Trainingslager

Einmal im Jahr, meistens über Vatertag, fährt eine kleine Gruppe ins Trainingslager. Es wurden/werden schon Gebiete wie das Sauerland, Lauennauer Berge, die Müritz, die Eifel  und in diesem Jahr der Ostharz angefahren. An den Tagen werden auf vorher geplanten Strecken kleine Touren gefahren. Unterstützung erhalten wir durch die ortsansässigen Radsportvereine. Diese geben uns gute Touren und begleiten uns teilweise auf den Fahrten.